Die Seele des Bieres –

Hopfen aus der Hallertau

Das Anbaugebiet des Brenner Hopfenzentrums Hallertau in Eja bei Pfaffenhofen umfasst 54 Hektar. Damit gehören wir zu den 20 größten Hopfenanbauern.

Hopfenzentrum

Johann Brenner

 

Bier besteht aus Wasser, hinzu kommen Hefe zum Gären und Gerstenmalz für den Geschmack. Seine Seele erhält das Bier aber durch eine wichtige Zutat: den Hopfen.

Hopfen ist ein sehr anspruchsvolles Gewächs. Das Know-how des Pflanzers und Verarbeiters trägt entscheidend dazu bei, welche Güte die aus dem Hopfen produzierten Lebens- oder Heilmittel haben.

 

Seit Generationen hat sich das Hopfenzentrum Hallertau unter der Leitung von Johann Brenner dem Anbau der sensiblen Kletterpflanze verschrieben.

Die Entwicklung innovativer Technik sichert die gleichbleibend hohe Qualität unseres Hopfens. Das Hopfenzentrum Hallertau ist ein Familienbetrieb in der 13. Generation. Erst in der jüngsten Zeit hat sich der traditionelle Mischbetrieb auf die reine Hopfenproduktion spezialisiert. 2008 haben wir auf zusätzlichen 25 Hektar 100.000 neue Hopfenstöcke angelegt. 2009 wurde mit unserer neuen Halle das weltweit modernste und innovativste Hopfen-Erntezentrum der Welt eröffnet.

Unsere Produktionsabläufe sind nach ISO 9001:2000 zertifiziert.

Der Hopfen

Eine Langjährige Tradition

Wir betreiben weltweit das modernste und innovativste Hopfen-Erntezentrum.

Hallertau

Das Hopfenland

Ein Drittel des weltweiten Bedarfs an Hopfen wird aus der Hallertau gedeckt.

Vom Anbau

bis zur Ernte

Durch beständige Kontrollen und Handarbeit schaffen wir den perfekten Hopfen.